Johann-Heinrich-Voß-Gesellschaft · c/o Eutiner Landesbibliothek · Schlossplatz 4 · D-23701 Eutin · info@voss-gesellschaft.de
Veranstaltungs-Vorschau
Start Aktuell Über uns Über Voß Mitgliedschaft Publikationen Texte & Materialien Veranstaltungen Vade mecum Links Impressum Veranstaltungen Zum Veranstaltungsarchiv
So., 25. Februar 2018, 16 Uhr Otterndorf "Mit Eichenlaub den Hut bekränzt! / Wohlauf! Und trinkt den Wein, / der duftend uns entgegenglänzt!“ Johann Heinrich Voß hat zum 267. Mal Geburtstag Geburtstagsfeier mit Lesung, Musik und der Verkostung eines Voß-Jubiläumsweins Voß-Haus, Johann-Heinrich-Voß-Straße 8, 21762 Otterndorf Veranstalter: Stadt Otterndorf und Johann-Heinrich-Voß-Gesellschaft Eintritt frei Di., 27. März 2018, 19:30 Uhr Eutin „Grüsse Vossens recht herzlich…“ Der Briefwechsel zwischen Heinrich Christian Boie und Luise Mejer (1776–1786) Lesung mit Anne Feldmann, Hans-Volker Feldmann und Kerstin von Schwerin. Gitarrenmusik mit Heike Fiehland und Wolfgang von Schwerin Eutiner Landesbibliothek, Schlossplatz 4, 23701 Eutin Veranstalter: Johann Heinrich Voß-Gesellschaft und Eutiner Landesbibliothek Eintritt: 5 €, Mitglieder der Voß-Gesellschaft, Schüler und Studierende frei Zwischen 1776 bis 1786 schrieben sich Heinrich Christian Boie (1744–1806) und seine spätere Ehefrau Luise Justine Mejer (1746–1786) insgesamt 815 Briefe. Die umfangreiche Korrespondenz gibt Einblick in ihr Privatleben und schildert detailliert ihre Beobachtungen der Politik und Kultur sowie den Alltag. Heinrich Christian Boie, der Schwager von Johann Heinrich Voß, war Dichter, Mitglied des Göttinger Hainbundes und Herausgeber des „Göttinger Musenalmanachs“. 1781 wurde er Landvogt in Meldorf/Dithmarschen. Der Briefwechsel spiegelt Sehnsucht, Freundschaft und Liebe im Bürgertum des 18. Jahrhunderts wider. Do., 25. Oktober 2018, 19:30 Uhr Eutin Gespräche über Musik und Kegelspiel am Alsterufer: Johann Heinrich Voß und Carl Philipp Emanuel Bach in ihrem Hamburger Freundeskreis Vortrag von Dr. Dorothea Schröder (Cuxhaven) Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin Veranstalter: Johann Heinrich Voß-Gesellschaft und Ostholstein-Museum Eintritt: 5 €, Mitglieder der Voß-Gesellschaft, Schüler und Studierende frei Im April 1774 lernte Johann Heinrich Voß in Hamburg Carl Philipp Emanuel Bach kennen, der seit 1768 als Kantor des Johanneums und Musikdirektor der Hauptkirchen in der Hansestadt lebte. Obwohl Voß 37 Jahre jünger als der europaweit berühmte Komponist und Klaviervirtuose war, wurde er von Bach in geradezu familiärer Weise empfangen und in einen aufgeklärten Freundeszirkel eingeführt. Man diskutierte nicht nur über musikalische Themen wie z.B. die Ästhetik des Liedes, sondern traf sich auch bei Konzerten und geselligem Freizeitvergnügen. Anhand von zeitgenössischen Dokumenten entwirft der Vortrag ein facettenreiches Bild des gesellschaftlichen, musikalischen und literarischen Lebens an Alster und Elbe in den 1770er Jahren.