Veranstaltungs-Vorschau
Aktuell Über uns Über Voß Mitgliedschaft Publikationen Texte & Materialien Veranstaltungen Vade mecum Links Impressum Veranstaltungen Zum Veranstaltungsarchiv
Mi, 20. März 2019, 19:30 Uhr Eutin Bundespolitik. Der Göttinger Hain und sein Korrespondenznetzwerk Vortrag von Erika Thomalla (Berlin) Eutiner Landesbibliothek, Schlossplatz 4, 23701 Eutin Veranstalter: Johann-Heinrich-Voß-Gesellschaft und Eutiner Landesbibliothek Eintritt: 5 €, Mitglieder der Voß-Gesellschaft frei Der Vortrag befasst sich mit dem Briefnetzwerk des Göttinger Hains in einer Phase, in der die gemeinsame Studienzeit von Johann Heinrich Voß, den Brüdern Stolberg, Miller, Hölty und ihren Freunden in Göttingen endete und die jungen Dichter sich in unterschiedliche deutsche Territorien zerstreuten. In dieser Zeit versuchten sie nicht nur, weitere Mitglieder anzuwerben, sondern sie traten auch fast alle gleichzeitig in Freimaurerbünde ein. Die Kommunikationsnetzwerke der Freimaurer erweisen sich gerade im Hinblick auf die Karriereplanung der Studenten als wichtige Mittler, sie veränderten aber auch die Gruppendynamik: Weil mit dem Ende des Studiums Unterstützer an unterschiedlichen Orten benötigt wurden, lässt sich ab dem Jahr 1774 anhand der brieflichen Korrespondenz die zunehmende Auflösung des Hainbunds beobachten. Der große Bund der Freimaurer trat mit dem kleinen Göttinger Bund in eine Konkurrenz, die die Auflösung des Dichterbundes beschleunigt hat. Erika Thomalla ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin. 2018 erschien im Wallstein Verlag (Göttingen) ihr Buch „Die Erfindung des Dichterbundes. Die Medienpraktiken des Göttinger Hains“. Do, 4. April 2019, 19:30 Uhr Eutin Voß und Gleim Doppelvortrag aus Anlass des 300. Geburtstages von Johann Wilhelm Ludwig Gleim mit Dr. Ute Pott (Halberstadt) und Dr. Frank Baudach (Eutin) Eutiner Landesbibliothek, Schlossplatz 4, 23701 Eutin Veranstalter: Johann-Heinrich-Voß-Gesellschaft und Eutiner Landesbibliothek Eintritt: 5 €, Mitglieder der Voß-Gesellschaft frei